SH-Zelli
26.05.2005 - Mannheimer Zirkusspektakel
7. Mannheimer Zirkusspektakel, 26. – 29. Mai 2005

Eine ganz besondere Zirkusatmosphäre durften 12 Akteure der Zirkusgruppe SH-Zelli vom Sprachheilzentrum Calw-Stammheim zusammen mit ihren Betreuern in den Pfingstferien erleben. Sie waren zum Mannheimer Zirkusspektakel auf dem Gelände des Johann-Peter-Hebel-Heimes eingeladen, das bereits zum 7. mal stattfand.
Zum vielfältigen Programm trugen unterschiedliche Zirkusgruppen aus Mannheim und aus ganz Baden-Württemberg bei. Sie traten gemeinsam unter dem Motto „Grenzenlos“ auf, denn unterschiedlicher konnten die Gruppen fast nicht sein. Teilnehmer aus dem Bereich der Körperbehinderung und der geistigen Behinderung, sowie Asylantenkinder und Schüler der Sprachheilschule aber auch Kinder und Jugendliche, die einfach Spaß am Zirkus haben.
„Wir verfolgen mit unserem Zirkusprojekt selbst schon seit Jahren den Gedanken der Integration“, so Viktor Winterhalter, Organisator des Festes und Leiter der Zirkusschule Aladin, die dem Johann-Peter-Hebel-Heim angegliedert ist. Gemeinsame Auftritte haben schon in der Vergangenheit Berührungsängste abgebaut, denn Kinder und Jugendliche die im Heim leben, haben mit Kindern aus der Nachbarschaft gemeinsam geübt und Auftritte bestritten. In der Manege spielt weder Herkunft noch Handicap eine Rolle, vielmehr zählt das individuelle Können und der Spaß dabei, dieses zu präsentieren. Auch einmal versagen zu können und trotzdem einen Applaus zu bekommen, gehört zu den Erfahrungen, die die Teilnehmer machen durften.
Außerhalb der Vorstellungen verbrachten die Darstellenden, Heimkinder und Mitarbeiter des Johann-Peter-Hebel-Heims viel gemeinsame Zeit. Miteinander Essen, wohnen, Workshops besuchen, dabei Verschiedenheiten und Gemeinsamkeiten kennen lernen – das schafft Nähe.
Die Idee des Zirkusfestes, dass sowohl Künstler als auch Zuschauer ihre Vorurteile sowie Leistungsdenken ablegen, aufeinander zugehen, um den Gedanken der Integration einfach zu leben wurde auf ganz selbstverständliche Weise umgesetzt.
Die Akteure und Betreuer des Zirkus SH-Zelli waren von Donnerstag bis Samstag an 4 Vorstellungen beteiligt. Mit ihren Jonglier- und Einraddarbietungen konnten sie das Publikum begeistern und zeigen, dass auch im Landkreis Calw hohe Zirkuskunst geboten wird. Vor allem aber die Zeiten zwischen und nach den Vorstellungen wurden intensiv genutzt und so konnten viele neue Ideen und Tricks mit nach Hause gebracht werden. Allen Beteiligten haben die Tage in Mannheim riesigen Spaß gebracht und so freut man sich schon jetzt darauf, in 2 Jahren wieder nach Mannheim zu fahren, wenn es im Johann-Peter-Hebel-Heim wieder heißt „Manege frei“.

7. Mannheimer Kinder- und Jugendzirkusspektakel
Unter dem Motto "Grenzenlos" lässt der integrative Kinder- und Jugendzirkus "Aladin" und das Johann Peter Hebel Heim beim 7. Mannheimer Kinder- und Jugendzirkusspektakel vom 26. bis 29. Mai 2005 die Zirkusherzen höher schlagen. Es präsentieren sich übrigens auch Zirkusgruppen, in denen nicht nur Kinder und Jugendliche aus allen Schultypen auftreten sondern auch solche, die mit Asylantenkindern, mit geistig Behinderten oder Sprachheilschülern arbeiten. Zu sehen sind u.a. die Zirkusse Bachelli, Paletti und Trolori – alle aus Mannheim, sowie Peperoni aus Heidelberg, Bombastica aus Obersulm, Weckweiler-Zirkus aus Kirchberg, Zirkus SH-Zelli aus Calw und Zambaioni aus Tübingen.
Das Festivalprogramm bietet in diesem Jahr somit wieder spannende und gute Zirkusunterhaltung und ist gleichzeitig ein Ort der Begegnung und des Austausches von Jugendzirkusgruppen in Baden-Württemberg.
Vorstellungen am:
26. Mai - 11 Uhr und 16 Uhr
27. Mai - 11 Uhr
28. Mai - 11 Uhr und 16 Uhr
29. Mai - 11 Uhr und 15 Uhr
Infos und Kartenbestellungen unter Johann-Peter-Hebel Heim, Am Kuhbuckel 43-49, 68305 Mannheim, Fon 0621 76270-0, Fax 0621 76270-40, E-Mail willkommen@zirkus-aladin.de

Media